Schwarzwildgewöhnungsgatter

Wir wollen effizient jagende Hunde – wir wollen sie aber auch behalten!

 

Ohne gute Hunde ist keine effiziente Sauenbejagung möglich. Das Schwarzwildgatter ermöglicht eine kontrollierte und tierschutzgerechte Begegnung des Hundes mit wehrhaftem Wild. Die zur Bestandesregulierung notwendige Stöberjagd auf Schwarzwild wird dadurch simuliert.

Es gibt drei Arbeitsgatter, einen Welpengewöhnungskorridor und ein Ruhegatter.

 

Eine gute Investition fürs ganze Leben unserer Hunde.

Effektives Lernen von Anfang an

... erstes Heranführen an Schwarzwild bereits im Alter ab 3 Monaten im Welpengewöhnungskorridor möglich!

...Aufbau & Festigung von Selbstvertrauen am Schwarzwild sowie Vermeidung von Selbstgefährdung

...Wiederaufbau des Selbstvertrauens von vom Schwarzwild geschlagenen Hund

 

Anforderungen an den Hund:

- Jagdgebrauchshund - Klinisch gesund

- Vollständiger Impfschutz

- Mind. 4 Monate alt

- Grundgehorsam

 

Anforderungen an den Hundeführer:

- Gültiger Jagdschein

- Physisch in der Lage seinen Hund im Gatter zu führen

 

Das Gatter ist von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet.

 

Übungstage: Dienstag & Freitag ab 16 Uhr, Samstag & Sonntag ab 9 Uhr

 

Kontakt und Anmeldungen

per E-Mail unter: schwarzwildgatter@gmx.de

oder telefonisch unter: +49 9341 – 8976682

 

*Das Gatter ist überwacht.