Treffen der Wildtierbeauftragten zum Thema Wolf in Bad Mergentheim

Am 16.03.10 kamen über 80 Wildtierbeauftragte, Referenten und Gäste, zum Treffen der Wildtierbeauftragten mit dem Themenschwerpunkt Wolf nach Bad Mergentheim in den Wildtierpark

  • Foto: Sylvia Göbel

    Foto: Sylvia Göbel

17.04.2014

Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) hatte am 16. März alle Wildtierbeauftragten zum Thema Wolf in den Wildpark in Bad Mergentheim eingeladen.

Bei strömendem Regen traf man sich an einem gemütlichen Blockhaus, inmitten des Wildparks von Bad Mergentheim.

Der kleine Saal der Hütte war mit mehr als 80 Teilnehmern aus ganz Baden-Württemberg und Referenten der FVA sowie Gästen voll besetzt. Pünktlich um 10 Uhr führten verschiedene Referenten zügig durchs Programm, damit am Nachmittag die Gruppe an einer Exkursion und Führung durch den Park teilnehmen konnte.

Zur Eröffnung gab es einen kurzen Bericht über den Generalwildwegeplan und künftig geplante Ausbauprojekte. Es folgten kurze Zusammenfassungen zu den Themen Wildkatze und Luchs, sowie zu verschiedenen Projekten der FVA. Nach einer kurzen Pause und Diskussionsrunde, kam man dann zum eigentlichen Thema "Wolf".

Der Handlungsleitfaden Wolf und die Rolle der Wildtierbeauftragten (WTB) wurden vorgestellt. Die Organisation der WTB mit ihren Aufgaben wurde zur Diskussion gestellt. Durch die große Teilnahme fand ein reger Erfahrungsaustausch im Monitoring verschiedener Wildtierarten statt. 

Nach der Mittagspause, zum Glück ohne Regen, unternahm die Gruppe dann eine Exkursion durch den Wildpark mit exklusiver Führung und Vortrag zum Thema Wolf. Höhepunkt der Exkursion war die angekündigte Wolfsfütterung. Es boten sich viele Motive für die Kamera auch bei den anderen Parkbewohnern wie Bär, Luchs, Otter und Waschbär.

Zum Abschluss bei Kaffe und Kuchen, gab es eine kleine Gesprächsrunde und ein paar Formalitäten, sowie Broschüren zum Thema Wolf und seltene Wildtierarten.

Die Veranstaltung war bestens organisiert, die Vorträge informativ und lehrreich. Sie wurden extra kurz gehalten um Raum zur Diskussion zu schaffen, was auch gerne in Anspruch genommen wurde. Die Führung und der Vortrag über die Wölfe, sowie die Beantwortung der vielen Fragen waren sehr gelungen und professionell. Wenngleich die Wölfe nicht so ganz mitspielten…"es sind halt wilde Tiere". 

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Organisatoren.

Für mehr Informationen können Sie dem Link zum Wildmonitoring im Internet der FVA folgen.

Einen kleinen Ausschnitt der Tagung sehen Sie in der Bildergalerie 

Erstellt am 17.04.2014
Zurück zur Übersicht