Änderung des Bundesjagdgesetzes kommt doch noch!

Anhörungsverfahren läuft

Erstellt am 21.08.2020

Es gab in den letzten Jahren immer wieder Vorstöße, das Bundesjagdgesetz zu ändern. Trotz vollmundiger Ankündigungen verschwanden die Entwürfe dann doch wieder in der Schublade. Jetzt wird es aber doch noch ernst: Das BMEL hat die Verbändeanhörung gestartet, im Herbst wird das parlamentarische Verfahren anlaufen.

Der Gesetzentwurf enthält nach wie vor die Kernpunkte:

  • Vereinheitlichung der jagdlichen Ausbildung in Deutschland,
  • Regelungen zur Kugelmunition und
  • einen Schießübungsnachweis.

Allerdings sind auch einige neue Aspekte enthalten, die nicht die ungeteilte Zustimmung der Jägerschaft finden. 

Der DJV hat zum Gesetzentwurf eine ausführliche Stellungnahme abgegeben. Die Kernaussagen finden Sie in der Pressemeldung des DJV, die am 21.8. veröffentlicht wurde. Die gesamte Stellungnahme kann über die Homepage des DJV abgerufen werden.

 

Erstellt am 21.08.2020
Zurück zur Übersicht