Messe Augsburg - Voller Erfolg

Der erste Messeauftritt des LJV Baden-Württemberg auf der Jagen und Fischen in Augsburg am vergangenen Wochenende war durchweg positiv.

  • Fotos: Sophia Lorenzoni

    Fotos: Sophia Lorenzoni

  • Fotos: Sophia Lorenzoni

    Fotos: Sophia Lorenzoni

  • Fotos: Sophia Lorenzoni

    Fotos: Sophia Lorenzoni

  • Foto: Petra Schmidt-Frey

    Foto: Petra Schmidt-Frey

  • Fotos: Sophia Lorenzoni

    Fotos: Sophia Lorenzoni

Erstellt am 22.01.2020

Häufiger als erwartet besuchten Vereinsmitglieder den Stand und freuten sich, dass der LJV auf der Jagen und Fischen, der führenden Branchenveranstaltung für Jäger, Fischer, Sportschützen und Naturliebhaber in Süddeutschland, vertreten ist. Bereits bei der Pressekonferenz, aber auch bei der offiziellen Messeeröffnung, wurde klar, dass die Bayerischen und die Baden-Württembergischen Jäger an denselben Problemen arbeiten. Themen der Festrede von Dr. Erhard Jauch, Hauptgeschäftsführer des LJV, waren unter anderem Rehwild und Waldumbau sowie die Situation des Rotwildes in Baden-Württemberg. Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, griff das Thema Rotwild ebenfalls auf und betonte, dass eine Zusammenarbeit der Bundesländer auch bei anderen Themen von großer Bedeutung sei.

Am Messestand des LJV stand das Thema Raubwild im Fokus. Gemeinsam mit Fellwechsel und Schwarzwaldpelz gab es schöne und vor allem nachhaltige Produkte zu erwerben. Kinder durften Ketten aus Fuchshaken, Teilen von Rehabwurfstangen und bunten Perlen basteln. Diese präsentierten sie anschließend stolz.

Der Vortrag zum Thema „Jagd in den Sozialen Medien“ auf der Schaubühne in Halle 5 zeigte, wie wichtig es ist, die Jäger über die Gefahren aber auch über die durchaus positiven Seiten der virtuellen Welt hinzuweisen. Abgerundet wurde die Messe durch regelmäßig ertönenden Hörnerklang verschiedener Bläsergruppen.

Zurück zur Übersicht