Jägerprüfung

Jägerprüfung und jagdliche Ausbildung aktuell (Stand 28.6.2021)

Seit dem 28.6.2021  gilt eine neue Corona-VO, die weitere Lockerungen vorsieht.

Durchführung der Ausbildungskurse zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung und Jägerprüfung:
In allen vier Inzidenzstufen gilt generell:
In geschlossenen Räumen gilt die Maskenpflicht. Im Freien gilt die Maskenpflicht, wenn nicht dauerhaft ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann.
Der Anbieter muss ein Hygienekonzept erstellen. Das bedeutet, es ist schriftlich darzustellen, wie die Hygienevorgaben umgesetzt werden sollen. Dazu zählt insbesondere:
- Die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m und die Regelung von Personenströmen.
- Die regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen.
- Die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen.
- Die rechtzeitige und verständliche Information der Teilnehmenden über die geltenden  Hygienevorgaben.
Auf Verlangen müssen die Verantwortlichen das Hygienekonzept der zuständigen Behörde vorlegen und über die Umsetzung Auskunft erteilen.
Die Kontaktdaten der Teilnehmenden müssen dokumentiert werden. Dazu zählen Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und sofern vorhanden die Telefonnummer. Dies kann entweder mit einschlägigen Apps wie Luca oder auch analog auf Papier erfolgen. Wer seine Kontaktdaten nicht oder nicht vollständig angeben möchte, darf die Einrichtung nicht betreten.
Der Anbieter ist für die Einhaltung der Vorgaben verantwortlich.

Inzidenzstufe 2 (zwischen 35 und 10) und Inzidenzstufe 1 (unter 10)
Im Freien und geschlossenen Räumen ohne Personenbegrenzung. Ein negativer Corona-Schnelltest bzw. Genesenen- oder Geimpften-Nachweis ist nicht erforderlich.

Inzidenzstufe 3 (zwischen 50 und 35)
Im Freien und geschlossenen Räumen ohne Personenbegrenzung. Alle Teilnehmenden müssen einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

Inzidenzstufe 4 (über 50)
Im Freien mit bis zu 100 Personen, in geschlossenen Räumen mit bis zu 20 Personen. Alle Teilnehmenden müssen einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.


Jägerprüfung
Die Prüfungen an den festgelegten Terminen  im Jahr 2021 werden wie geplant stattfinden, ggf. sind Corona-bedingte Einschränkungen oder Sonderregelungen zu beachten. Diese werden rechtzeitig vor der Prüfung bekannt gegeben. Die Prüfungsstelle wird bei Prüflingen, die im Mai Prüfungsteile wegen der durch die Corona-VO verursachten Bedingungen nicht absolvieren können, sondern erst im Juli oder September, keine zusätzlichen Prüfungsgebühr für Wiederholer erheben. Bereits angemeldete Personen welche nicht im Mai, sondern an einem späteren Termin geprüft werden möchten, können sich jederzeit bei der Prüfungsstelle anmelden.

Anmeldungen zu den Prüfungen auf unserem online-Anmeldeportal sind jederzeit  möglich.

Kontakt zur Prüfungsstelle
Telefon: 0711 268436-03 oder -21
E-Mail: jaegerpruefung(at)landesjagdverband.de