Wildbret - Rezepte: Wildgulasch

Minearalstoffreich und kolorienarm, Wildbret direkt beim Jäger aus heimischen Revieren

Garantiert ohne Hormone

Erstellt am 03.05.2014

Gulasch vom Reh und Wildschwein

Ein Rezept von Edgar Neckermann                     

Zutaten für 4 Personen:

  • Je 400 g Wildbret vom Reh (Blatt) und vom Wildschwein (Nacken)
  • 50 g Butterschmalz
  • 350 ml trockener Rotwein
  • 250 ml Wasser
  • 200 g durchwachsener, geräucherter Bauchspeck (ohne Schwarte und Knorpel)
  • 200 g Backpflaumen,
  • 100 g Sultaninen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 säuerlicher Apfel (Boskop)
  • 1 halbe zerriebene Knoblauchzehe Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Becher Crème fraîche (Schmand oder saure Sahne) 100 ml Sahne.  

Zubereitung: Das Wildbret kalt abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in Gulaschstücke schneiden. Speck in Würfel schneiden. Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Zwiebeln schälen und klein schneiden. Im Schnellkochtopf das Fett zerlassen, darin das Fleisch scharf anbraten. Mit Pfeffer und Knoblauch würzen, mit Rotwein angießen. Speck, Zwiebeln, Backpflaumen, Sultaninen, Apfelstücke zugeben, Wasser aufgießen und den Topf schließen. Bis auf Garstufe I erhitzen, dann die Temperatur herunterschalten und fertig garen. Druck ablassen, Topf öffnen. Crème fraîche und Sahne zugeben, mit in kaltem Wasser gelöster Speisestärke leicht binden. Mit Pfeffer abschmecken.   Beilagen: Spätzle mit Walnüssen, Sultaninen, Balsamico, Sonnenblumenöl, Pfeffer, Salz und mit Zucker angerichteter Feldsalat.

Erstellt am 03.05.2014
Zurück zur Übersicht