Landesjägertag 2021

Delegiertenversammlung des LJV am 10.7.2021 in der MHP-Arena in Ludwigsburg

Erstellt am 10.07.2021

Im vierten Anlauf konnte der Landesjägertag am 10.7.2021 als Präsenzveranstaltung in der mhp-Arena in Ludwigsburg stattfinden. Rund 250 Delegierte nahmen daran teil. Beim Landesjägertag mussten auch die Regularien für das Jahr 2020 mit behandelt werden, weil in diesem Jahr keine Versammlung möglich war. Die Veranstaltung wurde als reine Delegiertentagung ohne jagdpolitischen Teil am Vormittag durchgeführt.

Peter Hauk, Minister für Ernährung, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, sprach ein Grußwort zu den Anwesenden. Auch der als Delegierte der JV Ehingen anwesende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Manuel Hagel wandte sich kurz an die Delegierten.

Schwerpunkt der Versammlung war die Neuwahl des LJV – Präsidiums, alle Wahle erfolgten offen und einstimmig. LJM Dr. Jörg Friedmann und Stv. LJM Wolf Riedl in ihren Ämtern bestätigt, als neuer Stv. LJM wurde Claus Kissel als Nachfolger von Christian Kunz gewählt. 

Schatzmeister Goedicke stellte sich nach 25 Jahren als Schatzmeisters nicht mehr zur Wahl. Er wurde mit Standing ovations verabschiedet. Als sein Nachfolger wurde Martin Balz, KJM der JV Münsingen, einstimmig die verantwortungsvolle Tätigkeit von den Delegierten übertragen. Neu als Beisitzer wurde KJM Dr. Martin Kohler, JV Nürtingen als Nachfolger von Matthias Wittlinger gewählt.
Der Justitiar Soeren Kurz, der Vertreter des Forstes (Götz Graf von Bülow), der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer (Erich Fürst zu Waldburg-Zeil) sowie die Beisitzer Kraft Erbprinz Hohenlohe-Oehrigen, Elisabeth Keil, und Dr. Christoph Schüle wurden in ihren Ämtern bestätigt. Mit der neuen Bezirksjägermeisterin Elke Marko, KJMin KJV CW als Nachfolgerin von Dieter Krail, ist eine weitere Jägerin im LJV-Präsidium vertreten.

Landesjägermeister Dr. Friedmann konnte den Delegierten bei seinen jagdpolitischen Ausführungen eine eindrucksvolle Bilanz der Arbeit des Präsidiums und der Geschäftsstelle in den letzten vier Jahren präsentieren. Interessierte Mitglieder können diese unter "Mein LJV" im Bereich "Geschäftsberichte" abrufen.

Zum Abschluss des Landesjägertages verabschiedeten die Delegierten des Landesjägertags die Resolution "Waldumbau und Wild". Sie macht deutlich, dass Jägerinnen und Jäger beim Waldumbau Verantwortung übernehmen, sich aber nicht als Schädlingsbekämpfer und Dienstleister betrachten. Der Abschuss von wiederkäuendem Schalenwild allein garantiert keinen Erfolg, notwendig ist die Kooperation aller Betroffenen.

Zurück zur Übersicht