Rehschinken mit scharfem Melonen-Minzsalat

Das perfekte Rezept für einen lauen Sommerabend - Von Jonas Baumgärtner

  • Foto: Jonas Baumgärtner

    Foto: Jonas Baumgärtner

Rehschinken mit scharfem Melonen-Minzsalat, Himbeerdressing, gegrillter Aubergine und Pecorino

Erstellt am 18.04.2018

Jonas Baumgärtner (29) ist stlv. Kreis­jägermeister und Obmann für Junge Jäger in Ulm. Zu seinen großen Leidenschaften zählt nicht nur das ­Jagen, sondern auch das Kochen. Seine Ausbildung hat er deshalb in der gehobenen Gastronomie gemacht, mittlerweile ist er selbstständig. Mit großem Augenmerk auf Wildspezialitäten und frei nach dem Motto: „Die Welt etwas besser machen - auch kulinarisch!“ bietet er mit seinem Unternehmen „Wild Cooking“ alles rund ums Essen an: Catering, Kochkurse, Veranstaltungsorganisation, usw. Um auch andere Menschen für das hochwertige Lebensmittel Wildbret zu begeistern, versorgt er den Landesjagdverband ab sofort mit köstlichen Rezepten.

 

Zutaten

1 Stück gerauchter Rehschinken

1 Cantaloupmelone

6 Blättchen Minze

10 Blättchen Basilikum

8 Cherrytomaten (am besten die gelben)

10 frische Himbeeren

1 Stück Pecorino

1 Aubergine

1 Knoblauchzehe

1 Zitrone

Zucker, Salz, Pfeffer

Olivenöl

rote Chilli

 

Die Aubergine in ca. 5mm längs Scheiben schneiden und in Olivenöl auf beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehe hacken und mit 2 El Olivenöl vermischen und über die angebratenen Auberginenscheiben geben.

 

Die Melone schälen und vom Kerngehäuse befreien, in 2 cm große Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Cherrytomaten halbieren, die Minze fein hacken und zur Melone geben.

 

Die Himbeeren mit 1 Teelöffel Zucker, Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer und 2 El Olivenöl mit einem Stabmixer pürieren. Mit diesem Dressing den Melonensalat marinieren. Chilly ( je nach Schärfewunsch ) fein hacken und zum Salat dazugeben!

 

Rehschinken fein aufschneiden und auf einem Teller anrichten, Melonensalat darauf verteilen und mit dem Dressing des Salats marinieren. Basilikum grob gezupft und gehobelter Pecorino über dem Teller verteilen.

Erstellt am 18.04.2018
Zurück zur Übersicht