Sicher und gesund arbeiten bei der Jagd

Die Berufsgenossenschaft bietet Revierpächtern und Jagdaufsehern das kostenfreie Seminar „Sicher und gesund arbeiten bei der Jagd“ an.

  • Foto: Kay Lucie Ostertag

    Foto: Kay Lucie Ostertag

Erstellt am 14.02.2020

Die Berufsgenossenschaft in der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) hat sich zum Ziel gesetzt, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhindern. In 2020 bietet sie ein kostenfreies Seminar für Revierpächter und Jagdaufseher an. Das Seminar „Sicher und gesund arbeiten bei der Jagd“ vom 10. – 12. März 2020 findet in Springe statt.
 
In dem Seminar lernen die Teilnehmer die Unfall- und Gesundheitsgefahren bei der Jagd zu erkennen und zu beurteilen. Sie sollen Möglichkeiten entwickeln, präventive Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen in die Praxis umzusetzen.

Seminarziel:

Die Teilnehmer lernen, die Unfall- und Gesundheitsgefahren bei der Jagd zu erkennen und zu beurteilen. Sie sollen Möglichkeiten entwickeln, präventive Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen in die Praxis umzusetzen.
 
Seminarinhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen der Unfallversicherung
  • Sicherheitsaspekte bei Gesellschaftsjagden
  • Gesundheitsgefahren durch von Tieren auf den Menschen übertragbare Krankheiten
  • Erntejagd
  • Schutzmaßnahmen beim Zerwirken des Wildes
  • Bau von Jagdeinrichtungen und deren Wartung
  • Persönliche Schutzausrüstung und Handwerkzeuge des Jägers
  • Erste Hilfe

 
Zielgruppe:

Revierpächter und Jagdaufseher
 
Auskünfte und Anmeldungen per E-Mail an:
praeventionsschulungen(at)svlfg.de

Erstellt am 14.02.2020
Zurück zur Übersicht