Wilde Pelz-Schau

Auch dieses Jahr wurden wieder hochwertige Pelzkreationen aus heimischen Bälgen aus dem Schwarzwald am „International German Redfox Award“ auf der Messe Jagd und Hund in Dortmund vorgestellt.

Erstellt am 01.02.2020

Der jährlich stattfindende Redfox Award wurde von Wild und Hund, dem deutschen Kürschnerhandwerk sowie den Westfalenhallen Dortmund ins Leben gerufen. Europäische Bekleidungshersteller und Kürschnerbetriebe präsentierten heute wieder ihr können mit heimischen Rotfuchs- und anderen Raubwildbälgen.

Auch die Firma „Ries Mode in Leder & Pelz“ nahm am Wettbewerb teil. Dort werden ausschließlich Bälge aus dem Schwarzwald verwertet. Die Bälge werden über das LJV-Auerwildprojekt gesammelt und verarbeitet. Das Projekt soll zwei Zielen dienen: Passionierte Raubwildjäger haben wieder einen Anreiz, reife Bälge zu erbeuten und zu liefern und dem Aktionsplan Auerwild erwächst dadurch weitere Schützenhilfe durch die Jägerschaft. Einer der fünf Juroren war Auerwildhegeberater Dieter Geiger aus dem Schwarzwald.

Auch die Fellwechsel GmbH leistete einen Beitrag: Mehrere Bälge wurden den Kürschnern zur Verfügung gestellt, die von der Zeitschrift Wild und Hund gesponsert wurden. Sieger der Klasse Oberbekleidung wurde „Berchtold Pelz-Leder“ aus Fürstenfeldbruck. „Pelz Adrian“ aus Köln wurde jeweils Sieger der Klasse Funktionsbekleidung und Young Star. In der Klasse Accessoires gewann „Conrad Glock Meister-Atelier für Pelz und Leder“ aus Ausgburg.

Unter www.international-german-redfox-award.de finden sie weitere Bilder zu diesem, sowie voran gegangen Wettbewerben.

Erstellt am 01.02.2020
Zurück zur Übersicht