Wilde Weihnacht

Weihnachtsmenü: Dreierlei Versuchung von der Streuobstwiese

 

Wir wünschen viel Freude beim Nachkochen

Erstellt am

Die Blätter sind gefallen, das Obst geerntet, doch die Streuobstwiese inmitten des Schwarzwaldes bleibt auch an diesen Tagen Anziehungs- und Ausgangspunkt für den letzten Gruß aus der Küche zum Jahresende. 

Streuobstwiesen sind nicht nur ein wertvoller Lebensraum für die heimische Tier- und Pflanzenwelt, sondern für uns Waidmänner auch ein Garant für spannende Begegnungen. Das Rehwild, das Schwarzwild und der Dachs sind hierbei innerhalb der „Dreierlei Versuchung von der Streuobstwiese“ als stellvertretende kulinarische Hauptakteure vertreten. 

-----------------------------------------

Vorspeise: Wildes Rahmsüppchen mit Schmand- & Schinkenfädentopping 

Zwischengang: Feldsalat auf falschem Rehkitzcarpaccio mit Wintercamembert und Zwetschgentopping

Hauptgang: Kronenbraten vom Frischling aus dem Heubett mit Erdäpfel-Pilz-Lasagne  

-----------------------------------------

Das vollständige Rezept finden Sie in untenstehender Datei.  

Wir wünschen viel Freude beim Nachkochen, besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen gesunden Jahreswechsel.