Die Hasenpest

Nicht nur für Hasen gefährlich und weiterhin in Baden-Württemberg aktuell

Ein Bericht von Dr. Reinhard Sting vom CVUA Stuttgart. 

Auch im Jahr 2010 bleibt die Tularämie bei Feldhasen (Hasenpest) aktuell. Verteilt über das fast ganze Jahr traten in den Monaten März, Mai, Juni, September und Oktober weitere Fälle von Tularämie in den Landkreisen Heilbronn, Ludwigsburg, im Rems-Murr-Kreis und im Main-Tauber-Kreis auf.

Nachdem die Hasenpest (Tularämie) bereits 2008 Ende März bis Anfang Mai bei drei Feldhasen im Landkreis Böblingen nachgewiesen werden konnte, traten zwei weitere Fälle von Tularämie bei Feldhasen im Juni 2009 im Landkreis Heilbronn und im November 2009 im Landkreis Ludwigsburg auf. Die vier genannten Landkreise sind somit durch jeweils mindestens zwei in zeitlichem Abstand festgestellte Hasenpestfälle bei Feldhasen als Endemiegebiete für Tularämie anzusehen.

Neu hinzugekommen ist der Main-Tauber-Kreis mit einem Tularämiefall bei einem Feldhasen im Oktober 2010. 

Enger Kontakt zu infizierten Tieren kann auch beim Menschen zu schweren Infektionen führen (Zoonose). Jäger sind besonders gefährdet!

Mehr Informationen zur Tularämie auf den Seiten des CVUA Stuttgart

Zurück zur Übersicht