Jäger - staatlich geprüfte Fachleute

Der Weg zur Jägerprüfung

Jäger sein heißt, Verantwortung tragen. Deshalb ist eine umfassende und fundierte Ausbildung Voraussetzung. Erst nach Ablegen einer staatlichen Prüfung kann der erste Jagdschein erlangt werden. Die Jägerprüfung, das "Grüne Abitur", zählt zu den anspruchvollsten Prüfungen. Dabei müssen theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten u. a. in folgenden Fachgebieten nachgewiesen werden:

- Wildbiologie
- Wildbrethygiene
- Jagd- und Naturschutzrecht
- Jagdhundewesen, Hundeführung und -ausbildung
- Jagdwaffenkunde und -handhabung, ausreichende Fertigkeit im jagdlichen Schießen

Neben verschiedenen Jagdschulen, u. a. auch der Landesjagdschule Dornsberg des LJV, bieten vor allem die Kreisjägervereinigungen (siehe Mitgliedsvereine) qualifizierte Kurse an, in denen das Wissen für die Jägerprüfung vermittelt wird.

Zur Landesjagdschule

 

 

 

Erstellt am 16.05.2014
Zurück zur Übersicht