Projekt Auerwildhegeberater Angebot an Hegeringe und Jägervereinigungen

Wer sind die Auerwildhegeberater und was machen die?
Kontakte knüpfen, sich bekannt machen, vorstellen, zuhören und beraten: das Projekt beginnt mit viel Kontaktpflege und Überzeugungsarbeit.

  • Die Auerwildhegeberater Geiger (links) und Belsch (rechts) mit dem Stv. Landesjägermeister Wälde

    Die Auerwildhegeberater Geiger (links) und Belsch (rechts) mit dem Stv. Landesjägermeister Wälde

Die Auerwildhegeberater sind seit Juni voll im Einsatz und haben Vorstellungsrunden bei Kreisjägervereinigungen, Hegeringen, Kreisjagdämtern, Kreisforstämtern, Auerwildhegeringen und Auerwildhegegemeinschaft absolviert. 

In vielen Gesprächen sind dabei Wünsche, Bedürfnisse und bereits viele neue Ideen aller dieser Partner aufgenommen worden.

Ob es um Veranstaltungen zur Raubwildbejagung, Hilfe bei der Balgverwertung, Schulung von Jagdaufsehern und Beratung von Jungjägerkursen, ob es um Fangjagd, Fallenregistrierung, Lockjagd, Anlage von Luderplätzen oder Baujagd und Anlage von Kunstbauen, Organisation von Fuchswochen und Jungfuchswochen geht: Allen Hegeringen und Revierinhabern stehen die Auerwildhegeberater zur Verfügung. 

Nehmen sie unser Angebot rege in Anspruch!

Erstellt am 16.04.2014
Zurück zur Übersicht