Termine der Brauchbarkeitsprüfungen 2018

Terminübersicht und detaillierte Ausschreibungen

Termine der Brauchbarkeitsprüfungen 2018

21. Juli 2018 - KJV Böblingen

21. Juli 2018 - KJV Calw

21. Juli 2018 - KJV Esslingen

21. Juli 2018 - KJV Freudenstadt

21. Juli 2018 - KJV Ulm

22. Juli 2018 - Sektion Gäu-Schwarzwald im Dachshundklub Württ.-Hohenzollern 1985 e.V.

28. Juli 2018 - KJV Calw

28. Juli 2018 - KJV Konstanz

28. Juli.2018 - KJV Münsingen

28. Juli 2018 - KJV Ulm

29. Juli 2018 - Sektion Gäu-Schwarzwald im Dachshunddklub Württ.-Hohenzollern 1985 e.V.

04. August 2018 - KJV Münsingen

11. August 2018 - KJV Backnang

11. August 2018 - KJV Schwäbisch Gmünd

18. August 2018 - KJV Backnang

01. September 2018 - KJV Heilbronn

01. September 2018 - Stöberhundegruppe Verein f.Dt.Wachtelhunde e.V. BW

15. September 2018 - KJV Freiburg

15. September 2018 - KJV Ravensburg

16. September 2018 - KJV Ravensburg

16. September 2018 - KJV Tuttlingen

23. September 2018 - KJV Kinzigtal

30. September 2018 - KJV Emmendingen

03. Oktober 2018 - KJV Buchen

13. Oktober 2018 - KJV Badische Jäger, Rastatt

27. Oktober 2018 - KJV Ravensburg

28. Oktober 2018 - KJV Ravensburg

 


Detaillierte Ausschreibungen zu den Prüfungen:

 

Am 21. Juli 2018 findet eine Brauchbarkeitsprüfung der JV Böblingen gem. BrbPO vom 1.4.17 in den Revieren Hildrizhausen/Ehningen statt. Geprüft werden

Modul 1: Nachsuche im Schalenwildrevier und

Modul 2: erweiterte Brauchbarkeit Feld und Wald.

Die Schweißfährten werden mit Wildschweiß getupft.

Anmeldung: Hundeobmann@jaeger-boeblingen, Tel. 07034 62785.
Anmeldeschluss: 01. Juli 2018

 


Am 21. Juli 2018 führt die JV Esslingen eine Brauchbarkeitsprüfung Variante 1.1 und 1.2 der BrbkPO 2017 durch.

Die Prüfung findet mit 2 Richtergruppen im Raum Esslingen statt und es können max. 10 Hunde zugelassen werden. Bedingungen der Zulassung gem. Braubarkeitsprüfungordnung 2.2.
Die Übernachtfährte wird mit Rehschweiß gespritzt.
Teilnehmer des Vorbereitungskurses haben Vorrang bei der Zulassung.
Das Nenngeld beträgt für Modul 1: € 100,00 und für Modul 1+2 € 120,00
Anmeldung bei Hundeobmann Wolfgang Hinderer, Tulpenweg 7, 72631 Aichtal, Tel. 0171 7821698 oder per Mail: wolfgang.hinderer(ta)t-online.de
Anmeldeschluss: 07. Juli 2018

 


 

Am 21. Juli 2018 richtet die JV Freudenstadt eine Brauchbarkeitsprüfung (Modul 1.1 und 1.2) für max. 10 Hunde gem. gültiger Fassung BrPO i.d.F. vom 01.04.2017 aus. Zugelassen sind Hunde gem. Punkt 2.2 BrPO BW, Stand 01.04.2017. Übernachtfährte wird mit Rehwildschweiß getropft. Das Nenngeld beträgt € 80,00 für Mitglieder und € 90,00 für Nichtmitglieder. Nenngeld ist Reugeld.

Nähere Info bei Dieter Ruf, Tel. 0170 160 1368 oder über Mail di.ruf(ta)freenet.de

 

__________________________________________________________________________________

 

Am 21.07.2018 und veranstaltet die KJV Ulm im Revier Englenghäu eine Brauchbarkeitsprüfung gem. BrPO BW vom 01.04.2017. Für beide Prüfungen gilt Folgendes: Geprüft werden die Varianten 1.1 und 1.2. Es sind max. 5 Hunde zugelassen; die Teilnehmer des Vorbereitungskurses haben Vorrang. Die Bedingungen der Zulassung richten sich nach 2.2.
Das Nenngeld beträgt € 90,00 für Mitglieder und € 150,00 für Nichtmitglieder.
Die Schweißfährte wird mit Rehschweiß im Tropfverfahren hergestellt und hat eine Stehzeit von mindestens 14 Stunden über Nacht.
Anmeldung bei Hundeobfrau Margit Sütterlin, Mobil: 0170 9601973, Mail: margit.suetterlin(ta)gmail.com
Anmeldeschluss: 30. Juni 2018

 


 

Am 22. Juli 2018 veranstaltet die Sektion Gäu-Schwarzwald im Dachshundklub Württemberg und Hohenzollern 1895 e.V. eine Brauchbarkeitsprüfung für Nachsuchen im Schalenwildrevier.
Art der Fährte: Getupft mit Wildschweiß
Ort: Revier Nagold
Treffpunkt: um 8.00 Uhr am Naturfreundehaus, In den Mulden 1, 72202 Nagold
Die Anzahl der Hunde ist auf 6 begrenzt; Mindestalter der Hunde: 1 Jahr
Das Nenngeld beträgt € 100,00.

Anmeldung über das Formblatt aus der Prüfungsordnung.
Infos Anmeldung bei Prüfungsleiter Erich Lörcher, In den Hausäckern 16, 75385 Bad Teinach-Zavelstein, Tel. 07053 2267, mobil: 0172 7562778, Mail: erich.loercher(ta)freenet.de
Anmeldeschluss: 01. Juli 2018

 


 

Am 28. Juli 2018 richtet die KJV Calw in den Revieren um Liebelsberg die Brauchbarkeitsprüfung (Modul 1.1 und 1.2) für max. 10 Hunde gem. gültiger Fassung BrPO BW i.d.F. vom 01.04.2017, aus. Zugelassen sind Hunde gem. Punkt 2.2 BrPO BW, Stand 01.04.2017.

ÜF mit Rehwildschweiß gespritzt. Das Nenngeld beträgt 80 € für Mitglieder und 90 € für Nichtmitglieder. Nenngeld ist Reugeld.

Nennungen mit Kopie der Ahnentafel und Nachweis gültige Tollwutschutzimpfung bis 26.07.2017 an Thomas Gauder Camping-Erbenwald, 75387 Neubulach, Tel. 07053-7382 oder Email info@camping-erbenwald.de

 


 

Am 28. Juli 2018 führt die KJV Konstanz eine Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde in den Revieren um Stockach durch. Geprüft wird die Brauchbarkeitsprüfung nach der neuesten Prüfungsordnung (BrPO) vom 01.04.2017. Geprüft werden die Module 1 Brauchbarkeit ausschließlich für Nachsuchen im Schalenwildrevier und Modul 2 erweiterte Brauchbarkeit für Feld und Wald. Die Schweißfährten werden mit Rehwildschweiß gespritzt.

Nennungen sind über das Formblatt (Nennung zur Brauchbarkeitsprüfung) an die Hundeobfrau Annelie Schmidberger zu senden (gerne auch per Mail: hundewesen.kjv-kn(ta)web.de)

Als Nenngeld sind € 90,00 mit der schriftlichen Anmeldung auf das Konto der KJV Konstanz

IBAN: DE52 6929 1000 0214 3147 03 BIC: GENODE61RAD

zu entrichten. Nenngeld ist Reuegeld und mit Abgabe der Nennung fällig. Schleppwild ist vom Frührer mitzubringen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Hunde begrenzt. Teilnehmer des Brauchbarkeitskurses sowie der KJV Konstanz haben Vorrang. Es werden nur Hunde zugelassen, die in einem Zuchtbuch ihrer Rasse eingetragen sind.

Heiße Hündinnen sind der Prüfungsleitung / Hundeobfrau vor Beginn der Prüfung zu melden.

Ein ausreichender Impfschutz (Tollwut) unter Einhaltung der notwendigen Fristen wird vorausgesetzt und ist am Prüfungstag dem Prüfungsleiter nebst Ahnentafel / Herkunftsnachweis, gültigem Jagdchein sowie Schießnachweis (Flinte) und dem Nachweis über bereits abgelegte Prüfungen vorzulegen.

Anmeldeschlusss: 07. Juli 2018

 

__________________________________________________________________________________

 

Am 28.07. 2018 und 04.08.2018 führt die KJV Münsingen eine Brauchbarkeitsprüfung für je 6 Hunde nach der gültigen BrPO durch.
Art der Fährte: Rehschweiß gespritzt. Ort: Bernloch. Das Nennengeld beträgt 85,00 €
Anmeldung über das Formblatt aus der Prüfungsordnung bei Andreas Schnizer per Mail: schnizer.a(ta)web.de  oder Mobil: 0172 1755072

 


 

Am 28.07.2018 veranstaltet die KJV Ulm im Revier Englenghäu eine Brauchbarkeitsprüfung gem. BrPO BW vom 01.04.2017. Für beide Prüfungen gilt Folgendes: Geprüft werden die Varianten 1.1 und 1.2. Es sind max. 5 Hunde zugelassen; die Teilnehmer des Vorbereitungskurses haben Vorrang. Die Bedingungen der Zulassung richten sich nach 2.2. Das Nenngeld beträgt € 90,00 für Mitglieder und € 150,00 für Nichtmitglieder.
Die Schweißfährte wird mit Rehschweiß im Tropfverfahren hergestellt und hat eine Stehzeit von mindestens 14 Stunden über Nacht.
Anmeldung bei Hundeobfrau Margit Sütterlin, Mobil: 0170 9601973, Mail: margit.suetterlin(ta)gmail.com
Anmeldeschluss: 30. Juni 2018

 


Am 29. Juli 2018 veranstaltet die Sektion Gäu-Schwarzwald im Dachshundklub Württemberg und Hohenzollern 1895 e.V. eine Brauchbarkeitsprüfung ausschließlich für Nachsuchen im Schalenwildrevier.
Art der Fährte: Getupft mit Wildschweiß
Ort: Revier Nagold
Treffpunkt: um 8.00 Uhr am Naturfreundehaus, In den Mulden 1, 72202 Nagold
Die Anzahl der Hunde ist auf 6 begrenzt; Mindestalter der Hunde: 1 Jahr
Das Nenngeld beträgt € 100,00.

Anmeldung über das Formblatt aus der Prüfungsordnung. Infos Anmeldung bei Prüfungsleiter Erich Lörcher, In den Hausäckern 16, 75385 Bad Teinach-Zavelstein, Tel. 07053 2267, mobil: 0172 7562778, Mail: erich.loercher(ta)freenet.de
Anmeldeschluss: 01. Juli 2018

 


 

Am 04.08.2018 führt die KJV Münsingen eine Brauchbarkeitsprüfung für je 6 Hunde nach der gültigen BrPO durch. Art der Fährte: Rehschweiß gespritzt. Ort: Bernloch. Das Nennengeld beträgt 85,00 €.
Anmeldung über das Formblatt aus der Prüfungsordnung bei Andreas Schnizer per.Mail: schnizer.a(ta)web.de  oder Mobil: 0172 1755072

 


 

Am 11. August 2018 und 18. August 2018 richtet die KJV Backnang je eine Brauchbarkeitsprüfung für Nachsuchen und erweiterte Brauchbarkeit Feld und Wald im Raum Sulzbach/Murr.

Weitere Infos auf der Homepage.

Anmeldungen bei Hundeobmann Lothar Glass.

Anmeldeschluss: 26. Juli 2018

___________________________________________________________________________________

 

Am 11. August 2018 veranstaltet die KJV Schwäbisch Gmünd eine Brauchbarkeitsprüfung gem. BrbPO vom 01.04.2017 in den Revieren um Iggingen. Geprüft wird die Brauchbarkeit ausschließlich für Nachsuchen im Schalenwildrevier 1.1 und die erweiterte Brauchbarkeit für Feld und Wald 1.2. Die Übernachtfährten werden mit Rehwildschweiß gespritzt. Die Stehzeit beträgt ca. 15 Stunden. Das Nenngeld beträgt € 100,00. Es können nur maximal 12 Hunde zugelassen werden.

Anmeldung bei Hundeobfrau Elke Lohmüller, Tel. 0176 42674298

Anmeldeschluss: 11. Juli 2018

___________________________________________________________________________________

 

Am 01. September 2018 richtet die KJV Heilbronn in den Revieren um Heilbronn die Brauchbarkeitsprüfung (Modul 1.1 und 1.2) für maximal 10 Hunde gemäß Brauchbarkeitsprüfungsordnung (Fassung vom 011.04.2017) aus.

Teilnehmer des Brauchbarkeits-Hundeführerlehrgangs der KJV Heilbronn haben Vorrang.

Zugelassen sind Hunde gem. Punkt 2.2 der BrPO BW, Stand 01.04.2017.

Die Übernachtfährte wird mit Rehwildschweiß getropft.

Das Nenngeld beträgt 100,00 Euro und ist auf das Konto der Kreisjägervereinigung Heilbronn e.V. (IBAN: DE11 6205 0000 0001 5502 81, KSK Heilbronn) zu überweisen. Das Nenngeld ist Reuegeld und wird bei Nichterscheinen nicht zurückerstattet. Anmeldungen ohne Überweisung des Nenngeldes (Kopie des Überweisungsträgers) gelten als nicht abgegeben und werden nicht berücksichtigt.

Der/die Hundeführer/in muss im Besitz eines gültigen Jagdscheins und Mitglied in einer Kreisjägervereinigung sein. Die Hunde müssen gechipt sein.

Am Prüfungstag sind gültiger Jagdschein, Original-Ahnentafel (soweit vorhanden), gültige Tollwutimpfung (mind. 4 Wochen, max. 12 Monate zurückliegend), vorzulegen.

Meldungen mit Formblatt "Nennung zur Brauchbarkeit" mit Ahnentafel (soweit vorhanden) sowie Kopie des Überweisungsträgers an Hunddeobfrau Carmen Renner, Fleiner Str. 4, 74199 Untergruppenbach, Tel. 07131 7242431 oder per Mail: Carmen.Renner(ta)gmx.net

Anmeldeschluss: 11.08.2018

Nachmeldungen können nur angenommen werden, wenn es die Organisation der Prüfung noch zulässt.


_________________________________________________________________________________

 

Am 01. September 2018 wird durch die Stöberhundegruppe Verein für Deutsche Wachtelhunde e.V. BW im GJB Leutkirch-West, Kreis Ravensburg, im Rahmen einer Bewegungsjagd die Brauchbarkeit Modul 3.6.2 nach der BrPO vom 01.04.2017 geprüft. Es werden maximal 8 Hunde geprüft. Nenngeld wird nicht erhoben.

Der Kurs ist bereits ausgebucht.

__________________________________________________________________________________


Am 15. September 2018 richtet die KJV Freiburg eine Brauchbarkeitsprüfung in den Revieren um Freiburg nach der BrbPO des LJV Baden-Württemberg vom 01.04.2017 aus. Zugelassen sind alle Jagdhunde gem. § 2.2 Absatz a) bis g) der Prüfungsordnung, die am Prüfungstag 12 Monte alt sind und deren Eientümer bzw. Führer Mitglied in einer Unterorganisation des Landesjagdverbands von Baden-Württemberg oder eines Mitgliedsvereins des Jagdgebrauchshundeverbands sind.

Es werden folgende Prüfungen durchgeführt:

Prüfung 1: Zum Nachweis der jagdlichen Brauchbarkeit für Nachsuchen im Schalenwildrevier gem. §3.1.1 bis § 3.2.2 der BrPO.
Prüfung 2: Ergänzungsprüfung zum Nachweis der jagdlichen Brauchbarkeit in Feld und Wald gem. § 3.3.1 un d § 3.3.2 der BrPO für Hunde, die die Prüfung 1 bereits früher oder am Prüfungstag 15.09.2018 erfolgreich abgelegt haben.

Die Schweißfährten über 400 m werden mit Wildschweiß am Nachmittag des Vortags getupft. Die Führer der zur Prüfung 2 gemeldeten Hunde bringen geeignetes Schleppwild selbst mit.
Die Zahl der Hund wird auf 16 begrenzt. Mitglieder der JVen Freiburg und Markgräflerland haben Vorrang; es gilt das Datum der Anmeldung unter gleichzeitiger Einzahlung oder Beifügung des Nenngelds von € 70,00 für die Prüfung 1 und zusätzlich € 20,00 für die Zusatzprüfung 2.

Überweisung an Prüfungsleiter Stefan Rahner, IBAN: DE52 6601 0075 0037 3767 59, BIC: PBNKDEFF, Postbach Karlsruhe. Das Nenngeld ist Reugeld und wird bei Nichterscheinen nicht zurückerstattet. Anmeldungen ohne Überweisung des Nenngeldes gelten als nicht abgegeben und werden nicht berücksichtigt. Nichtmitglieder einer Unterorganisation des Landesjagdverbands Baden-Württemberg zahlen doppeltes Nenngeld). Überweisung an Prüfungsleiter Stefan Rahner, IBAN: DE52 6601 0075 0037 3767 59, BIC: PBNKDEFF, Postbach Karlsruhe

Nennnung auf Formblatt Nr. 1 des LJV unter Beifügung einer Kopie der Ahnentafel des Hundes; das Formblatt kann von der Homepage der JV Freiburg heruntergeladen oder angefordert werden bei Stefan Rahner, Hans-Thoma-Str. 15a, 79100 Freiburg, Tel. 0171 3213068. Nennungen per Brief an Stefan Rahner, Hans-Thoma-Str. 15a, 79100 Freiburg  oder per Mail: stefan.rahner(ta)t-online.de

Sollten mehr als 16 Meldungen eingehen, gilt die Reihenfolge des Eingangs beim Prüfungsleiter S. Rahner.
Anmeldeschluss: 27. Juli 2018

 

___________________________________________________________________________________

 

Am 15./16. September 2018 und 27./28. Oktober 2018 richtet die KJV Ravensburg jeweils eine Brauchbarkeitsprüfung in den Revieren um Bergareute/Wolfegg nach der BrPO des LJV Baden-Württemberg gemäß dem Beschluss des LJV-Präsidiums vom 26.01.2017, gültig ab 01.04.2017, aus.

Folgende Prüfungen werden durchgeführt:

Modul 1 nach der BrPO Brauchbarkeit ausschließlich für Schalenwild,

Modul 2 nach der BrPO Erweiterte Brauchbarkeeit Feld und Wald (nach dem Schuss).

Die Schweißfährten werden mit Wildschweiß am Nachmittag des Vortags getupft.

Die Zahl der Hunde wird auf 6 je Prüfungstag begrenzt. Mitglieder der Kreisjägervereinigung Ravensburg haben Vorrang; es gilt das Datum der Anmeldung unter gleichzeitiger Einzahlung oder Beifügung des Nenngelds in Höhe von € 80,00 (für die Mitglieder der KJV RV), alle anderen € 160,00 (Nichtmitglieder). Das Nenngeld ist Reugeld und wird bei Nichterscheinen nicht zurückerstattet.

Vor Beginn der Prüfung sind dem Prüfungsleiter folgende Unterlagen vorzulegen: Ahnentafel oder Herkunftsnachweis, Nachweis der gültigen Tollwutschutzimpfung, Nachweis über bereits abgelegte Prüfungen, gültiger Jagdschein.

Die Teilnahme erfolgt ohne jede Haftung seitens des Veranstalters und der Revierinhaber.

Nennungen schriftlich an Bernhard Sawetzki per Mail: bernhard.sawetzki(ta)t-online.de oder per Post Anschrift: Friedhofstr. 112, 88364 Wolfegg.

Das Nenngeld ist auf das Konto der KJV RV zu überweisen: IBAN: DE49 6509 1040 0051 1150 00

Jedes Modul ist separat anzumelden.

Die Teilnahme erfolgt ohne jede Haftung seitens des Veranstalters und der Revierinhaber.

Sollten mehr Anmeldungen eingehen als vorgesehen, gilt die Reihenfolge der eingegangen Anmeldungen.

Anmeldeschluss:

19. August 2018 für die Prüfungen im September und

23. September 2018 für die Prüfungen im Oktober.

__________________________________________________________________________________

 

Am 16. September 2018 führt die KJV Tuttlingen eine Brauchbarkeitsprüfung (allgemeine Brauchbarkeit und Brauchbarkeit für Nachsuchen im Schalenwildrevier) nach der gültigen BrPO vom 01.04.2018 (Variante 1: Nachsuche im Schalenwildrevier, Variante 2: erweiterte Brauchbarkeit Feld und Wald) durch. Zugelassen sind 16 Jagdhunde, die in einem Zuchtbuch ihrer Rasse (vom JGHV anerkannt) eingetragen sind. Teilnehmer des Hundelehrgangs und Mitglieder der KJV Tuttlingen haben Vorrang. Das Nenngeld Beträgt € 100,00 und ist in bar mit der Nennung fällig. Nenngeld ist Reuegeld. Nennungen nach Nennschluss werden nicht angenommen.
Die Schweißfährten werden mit Rehwildschweiß getupft. Schleppwild ist vom Führer mitzubringen.
Der Tollwutschutz (mind. 4 Wochen, max. 12 Monate zurückliegend) ist am Prüfungstag mit den anderen Papieren (Jagdschein, Ahnentafel) vorzulegen. Infos bei Hundeobmann Manfred Gruhler, Tel. 0173 8465663. Nennung bitte nur mit dem PDF-Online-Formular (Download auf der Homepage) an: manfred.gruhler(ta)t-online.de
Anmeldeschluss: 25. August 2018

 


 

Am 23. September 2018 führt die KJV Kinzigtal eine Brauchbarkeitsprüfung durch. Geprüft wird die Brauchbarkeit 1.1 und 1.2.

Ort: Gasthaus Krone, Tal 18 in 78132 Hornberg / Reichenbach.

Beginn:  8.00 Uhr

Zugelassen sind maximal 8 Hunde, die den Voraussetzungen der Brauchbarkeitsprüfungsordnung 2.2 entsprechen.

Nenngeld für Mitglieder € 80,00, für Nichtmitglieder € 120,00.

Die Schweißfährten werden mit Wildschweiß gespritzt und haben eine Stehzeit von mindestens 14 Stunden.

Anmeldung bei: Bernd Blum per Mail: ab-blum(ta)web.de

Anmeldeschluss: 01. September 2018

__________________________________________________________________________________

 

Am 30. September 2018 veranstaltet die KJV Emmendingen eine Brauchbarkeitsprüfung nach Variante 1.1 der BrbkPO vom 01.04.2017. Die Prüfung findet im Raum Teningen statt. Es werden maximal 6 Hunde zugelassen. Mitglieder des Lehrgangs und Mitglieder der KJV Emmendingen haben Vorrang.

Die Übernachtfährte wird mit Wildschweiß gespritzt; Stehzeit ca. 14 Stunden.

Anmeldung bei Daniela Appel, Fachbereich Hundewesen, Triberger Str. 39, 79215 Elzach-Oberprechtal, Tel. 07682 215908, Mail: info(ta)jeger-emmendingen.de

Anmeldeschluss: 31. August 2018

 

__________________________________________________________________________________

Am 3. Oktober 2018 führt die KJV Buchen eine Brauchbarkeitsprüfung mit den Modulen 1 und 2 durch. Die Fährte wird mit Rehschweiss getupft. Schleppwild ist selbst mitzubringen. Das Nenngeld beträgt € 100,00.
Anmeldung mit dem Nennformular des LJV bei Hundeobmann Ingeborg Völker-Engler, Schillerstr. 7, 74731 Walldürn, Tel. 06282 7225, Mail: ingeborg-voelker-engler(ta)web.de.

Zuvor findet ein Vorbereitungslehrgang statt.
Informationen zum Lehrgang und zur BrbkPrüfung bei Ingeborg Völker-Engler.

__________________________________________________________________________________

 

Am 13. Oktober 2018 richtet die KJV Badische Jäger, Rastatt eine Brauchbarkeitsprüfung für max. 8 Hunde in den Revieren Rastatt/Rheinmünster aus.

Modul 1.1 Brauchbarkeit Nachsuchen im Schalenwildrevier - Nenngeld € 100,00

Modul 1.2 Brauchbarkeit Feld und Wald nach dem Schuss - Nenngeld € 20,00 zusätzlich

Modul 1.3 Erweiterte Brauchbarkeit Wasser - Nenngeld € 50,00 zusätzlich

Die Fährten werden mit Wildschweiß gespritzt. Geprüft wird nach der BrPO des LJV BW vom 01.04.2017.

Anmeldungen ohne Überweisung des Nenngeldes gelten als nicht abgegeben und werden nicht berücksichtigt. Mitglieder der Badischen Jäger haben Vorrang.

Nichtmitglieder des LJV BW zahlen doppeltes Nenngeld. Meldungen an D. Jerger, Mühlstettstr. 36, 77815 Bühl oder per Mail: j.jerger(ta)t-online.de

Das Nenngeld muss bis Nennschluss auf dem Konto des Kreisvereins Badische Jäger, Rastatt Baden-Baden bei der VR-Bank Mittelbaden, IBAN: DE70 6656 2300 0072 2002 09, BIC: GENODE61IFF eingegangen sein.

Nennung auf Formblatt Nr. 1 des LJV unter Beifügung einer Kopie der Ahnentafel des Hundes (wenn vorhanden) oder gültige FCI Papiere. Das Formblatt kann von der Homepage Badische Jäger heruntergeladen werden.

Gehen mehr als 8 Meldungen ein, gilt die Reihenfolge des Eingangs beim Prüfungsleiter. Nähere Information erhalten Sie auf der Homepage www.badischejaeger.de

Anmeldeschluss: 22. September 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstellt am 01.07.2014
Zurück zur Übersicht