Fuchsbejagung ist Seuchenprophylaxe

Vom Fuchs übertragene Hundekrankheiten machen Bejagung notwendig

Stand 12.12.2013

  • Winterfuchs

Im Zuge der aktuellen Jagdrechtsdebatte wird von Tier-und Naturschützern die Notwendigkeit einer Bejagung des Fuchses in Frage gestellt oder eine Fuchsbejagung nur toleriert, wenn der Balg genutzt wird.
Dass eine Nutzung des Winterbalgs sinnvoll ist, steht auch für uns außer Frage, aber Füchse müssen auch aus anderen Gründen bejagt werden: Sie stellen u.a. eine Gefahr für Haustiere dar, weil sie Träger und Überträgen von Krankheiten sind, die auch Hunde befallen. Große Sorge bereitet den Veterinären in manchen Bereichen die Staupe, die sich rasch ausbreitet oder der Herzmuskelwurm, der vom Fuchs auf Hunde übertragbar ist. Im Landkreis Konstanz gab es schon einige Fälle.

Erstellt am 06.05.2014
Zurück zur Übersicht