Journalisten über Rebhühner informiert

Anfang Juli hat der Lenkungskreis des „Rebhuhnprojekts Schmidener Feld“ zur Presse-Felderrundfahrt eingeladen. Mit dabei war auch René Greiner von der Allianz für Niederwild - er unterstützt das Projekt als externer Berater.

Erstellt am 26.07.2017

Die Stadt Fellbach und der Rems-Murr-Kreis haben kürzlich ein Rebhuhn-Schutzprojekt auf Gemarkung Fellbach gestartet. Damit die breite Öffentlichkeit erfährt, was auf den Projektflächen eigentlich gemacht wird und warum das Rebuhuhn Unterstützung braucht, haben die Verantwortlichen eine Presserundfahrt organisiert. Mit dabei waren drei Journalisten: von der Waiblinger Kreiszeitung, von der Fellbacher Zeitung und von SWR 4.

Unterstützt wird das Projekt von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg und von der „Allianz für Niederwild“. René Greiner von der Allianz für Niederwild unterstützt das Projekt vor allem beratend. Im Gegenzug kann er wertvolle Erfahrungen aus der Praxis sammeln und weitergeben.

Neben der Anlage von Blühbrachen und Gehölzpflegemaßnahmen werden die Rebhühner derzeit als „Feuerwehrmaßnahme“ auch gefüttert. Die örtliche Jägerschaft wird sich um die Regulierung des Fuchsbestandes bemühen, da das Rebhuhn in einer strukturarmen Landschaft eine leichte Beute für den Fuchs darstellt.

Erstellt am 26.07.2017
Zurück zur Übersicht