Maibockleber / Maispürre / Knoblauchspinat / Pfirsich

Leber mal anders?

Erstellt am 04.06.2018

Jonas Baumgärtner (29) ist stlv. Kreis­jägermeister und Obmann für Junge Jäger in Ulm. Zu seinen großen Leidenschaften zählt nicht nur das ­Jagen, sondern auch das Kochen. Seine Ausbildung hat er deshalb in der gehobenen Gastronomie gemacht, mittlerweile ist er selbstständig. Mit großem Augenmerk auf Wildspezialitäten und frei nach dem Motto: „Die Welt etwas besser machen - auch kulinarisch!“ bietet er mit seinem Unternehmen „Wild Cooking“ alles rund ums Essen an: Catering, Kochkurse, Veranstaltungsorganisation, usw. Um auch andere Menschen für das hochwertige Lebensmittel Wildbret zu begeistern, versorgt er den Landesjagdverband ab sofort mit köstlichen Rezepten.

 

4 Scheiben Rehleber

2 Dosen Mais

1 kleine Zwiebel

250 g Babyspinat

1 Knoblauchzehe

100 ml Sahne

2 große reife Pfirsich S

Salz, Pfeffer, Zucker und Mehl

Rosmarin, Estragon

Olivenöl

halbe Zitrone

 

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl andünsten, Mais dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. 10 min auf kleiner Hitze köcheln und anschließend in der Küchenmaschine fein pürieren.

 

Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten ( bis der Knoblauch eine schöne braune Farbe hat ). Gewaschenen Spinat dazugeben und mit Sahne ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Pfirsich halbieren, Kern entfernen und in Scheiben schneiden. Pfanne erhitzen, 50 g Zucker dazu geben und den Pfirsich bei kleiner Hitze andünsten. Gehackten Estragon dazugeben und mit Zitronensaft abschmecken.

 

Rehleber waschen und die Silberhaut entfernen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und mit Mehl bestäuben. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Leber von beiden Seiten 2 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und nochmals eine Minute ruhen lassen!

Erstellt am 04.06.2018
Zurück zur Übersicht