Pirschsemniar

Der sichere Büchsenschuss im Gelände

Ein Pirschgang endet nicht selten mit gutem Anblick aber ohne Beute. Der Schuss im Gelände, ohne den Komfort eines Hochsitzes, erfordert spezielles Know How. Für einen sicheren Anschlag gilt es, den eigenen Körper oder Hilfsmittel wie Bäume, Sträucher oder den Pirschstock zu nutzen. Im Rahmen des Seminars stellten die beiden Wild&Hund Autoren Claudia Elbing und Michael Schmid praktische, leicht zu erlernende Pirschanschläge vor. Geschult und im „scharfen Schuss“ geübt wurden liegende, sitzende, kniende und stehende Schießpositionen. Allgemeine Tipps zu Schießpraxis, Ballistik, Waffe und Munition rundeten den Ausbildungstag ab.
Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen ist eine Wiederholung des Seminars fürs nächste Jahr geplant.  

Hier ein paar Meinungen zum Seminar:

„Das war ein super Tag! Ich bin immer noch ganz begeistert. Großes Lob an Claudia und Michael. Sie haben das super gemacht und es war ein durchweg gelungener und sehr lehrreicher Tag.“ „Das Seminar am Samstag war super. Wir waren eine tolle Truppe, und hatten zwei super Referenten. Es hat echt Spaß gemacht. Es war für mich eine neue Erfahrung mit den verschiedenen Positionen und vor allem es hat in der praktischen Umsetzung auch funktioniert. Das gibt natürlich einen enorme Sicherheit.“
 
„Das Pirsch-Seminar war spitzte, sehr lehrreich und interessant. Ich denke, ich werde viel von dem Erlernten in der Jagdpraxis zur Erleichterung anwenden können. Claudia Elbing und Michael Schmid, haben sich mit tollen Ideen wirklich alle Mühe gegeben, uns die verschiedenen Joga- Pirsch- Praktiken in ihrem Revier realitätsnah zu vermitteln. Super fand ich auch, dies dann noch mit dem tatsächlich scharfen Schuss im Schießstand üben zu können. Das Seminar ist absolut weiter zu empfehlen. Nette Bekanntschaften inbegriffen.“ 

„Claudia Elbing und Michael Schmid haben wieder einmal ein perfekt organisiertes und sehr lehrreiches Seminar dargeboten. Wir konnten alle viel dazulernen. Nun gilt es, das erlernte „Jäger-Yoga“ durch regelmäßiges Üben zu vertiefen.“

 

 

 

Erstellt am 28.07.2015
Zurück zur Übersicht