DROHNENEINSATZ ZUR UNTERSTÜTZUNG DER WILDSCHADENSSCHÄTZUNG

Mittwoch, 06.07.2022
19:00
Ende: 20:30

Workshop - Online Veranstaltung

1. Vor- und Nachteile Wildschadensbegutachtung aus der Luft
2. Erstellung eines Standbildes (Orthofoto) und Einlesen in ein Vermessungsprogramm (QGIS Freeware)
3. Drohnenbilder aufnehmen und speichern
4. Verwendungsmöglichkeiten der gewonnenen Daten

Referenten: Simon Metz, Andreas Elliger (LAZBW)
Anmeldung: bis 26. Juni 2022 unter: wildschaden(at)ljv-bw.de